Connectez-vous S'inscrire
Toute l'information immobilière en Suisse


        

Grundstein für Überbauung auf dem ehemaligen Labitzke-Areal in Zürich gelegt



Von links nach rechts: Ralph Gmür, Projektleiter Implenia Buildings; Mike Guyer, Gigon Guyer Architekten; Christoph Caviezel, CEO Mobimo; Julia Denfeld, Projektleiterin Mobimo; André Odermatt, Stadtrat Zürich; Jens Vollmar, Geschäftsbereichsleiter Implenia Buildings, Urs Meyer; Projektleiter Gigon Guyer Architekten. (Foto: Implenia AG)
Von links nach rechts: Ralph Gmür, Projektleiter Implenia Buildings; Mike Guyer, Gigon Guyer Architekten; Christoph Caviezel, CEO Mobimo; Julia Denfeld, Projektleiterin Mobimo; André Odermatt, Stadtrat Zürich; Jens Vollmar, Geschäftsbereichsleiter Implenia Buildings, Urs Meyer; Projektleiter Gigon Guyer Architekten. (Foto: Implenia AG)
Bauarbeiten auf Kurs | Erfolgreicher Einsatz von Building Information Modeling (BIM) und „Lean Construction“-Methoden

Am Dienstag fand zusammen mit Vertretern von Bauherrin Mobimo, der Stadt Zürich, der Architekten und Partner sowie weiterer geladener Gäste die Grundsteinlegung für die neue Überbauung auf dem Labitzke-Areal in Zürich statt. Implenia hatte sich im November 2015 den Totalunternehmerauftrag für das Grossprojekt in Höhe von CHF 90 Mio. gesichert. Auf dem 10'000-Quadratmeter-Areal zwischen Albula- und Hohlstrasse entstehen nach Plänen der Zürcher Architekten Gigon/Guyer acht Gebäude, darunter zwei Hochhäuser von 47 und 64 Metern mit insgesamt 277 Wohnungen. Christoph Caviezel, CEO von Mobimo: „Die verdichtete Labitzke-Überbauung wird mit ihren attraktiven Wohn- und Gewerbeflächen und den sieben öffentlich zugänglichen Freiräumen das sich stark verändernde Letzigrund-Quartier prägen.“ Die Bauarbeiten kommen gut voran und das Projekt befindet sich im Zeitplan, sodass voraussichtlich bereits Mitte 2018 die ersten Bewohnerinnen und Bewohner ihr neues Zuhause beziehen können. Um vor diesem Hintergrund eine möglichst effiziente und planungssichere Ausführung zu gewährleisten, wird auf „Lean Construction“-Methoden zurückgegriffen. Darüber hinaus setzte Implenia bereits in der Offert-Phase computergestützte 3-D-Modelle (Building Information Modeling, BIM) ein.

10/09/2016

Tags : Implenia

Lu 169 fois

Immo-swissnews.ch

Dans la même rubrique :

Aktuelle Nachrichten - 10/07/2015

Ceres Tower - 02/04/2015

1 2 3 4 5