Connectez-vous S'inscrire
Toute l'information immobilière en Suisse


        

Neuer Wohnraum für Studierende an der Rosengartenstrasse geplant



Weil es für Studierende besonders schwierig ist, eine bezahlbare Unterkunft in der Stadt Zürich zu finden, plant die Stadt, das Areal Rosengarten für die Errichtung eines Studentenwohnheims mit 130 Zimmern im Baurecht an die Stiftung Studentisches Wohnen (SSWZ) abzugeben. Ein Teil des Areals wird als öffentlicher Freiraum gestaltet. Der vom Amt für Hochbauten durchgeführte Architekturwettbewerb ist entschieden.

Um die angespannte Wohnungssituation für Studierende in der Stadt Zürich zu entschärfen, plant die Stadt, die brachliegende Parzelle «Areal Rosengarten» zwischen der Buchegg- und der Rosengartenstrasse der Stiftung für Studentisches Wohnen Zürich (SSWZ) im Baurecht abzugeben. Dort soll bis 2017 ein Wohnhaus mit 130 Zimmern, organisiert in 5- bis 8-Zimmer-Wohngemeinschaften, entstehen. Parallel dazu wird ein Teil des Areals als öffentlicher Freiraum für das Quartier zur Verfügung stehen. Im nun abgeschlossenen Architekturwettbewerb im selektiven Verfahren hat sich das Team von Atelier Scheidegger Keller und Kolb Landschaftsarchitektur aus Zürich mit seinem Projekt «Wipkinger» gegen neun Mitstreitende durchgesetzt.

Nicht zuletzt haben der gegliederte Zeilenbau an der Bucheggstrasse sowie die sorgfältig gestalteten Maisonnettewohnungen mit ihren doppelgeschossigen Aussenräumen und Wohnküchen die Jury überzeugt. Diese Gemeinschaftsflächen sind das Herz der Wohngemeinschaft. Wichtig empfand die Jury auch, dass mit der klaren Linie des Zeilenbaus ein grosszügiger Aussenraum für die Bewohnenden und das Quartier entsteht.

In dem geplanten Wohnhaus sollen zudem ein städtischer Kindergarten und eine Kinderkrippe für die Stiftung Kinderbetreuung im Hochschulraum Zürich (kihz) Platz finden.

Weitere Projektschritte

Unmittelbar nach Wettbewerbsabschluss wird bereits mit der weiteren Projektentwicklung begonnen. Zunächst gilt es, alle Auflagen zum Lärmschutz an dieser lärmexponierten Lage zu erfüllen. Eine Zonenplanänderung, mit der das Areal der Bauzone zugewiesen werden soll, wurde bereits eingeleitet.

Ausstellung

Sämtliche Projekte werden im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung von Freitag, 11. Juli bis Montag, 21. Juli 2014, im Ausstellungsraum des Amts für Hochbauten, Tramonthalle, Robert-Maillart-Strasse 18, 8050 Zürich, präsentiert. Öffnungszeiten: Mo-Fr 16–20 Uhr; Sa/So 14–18 Uhr

11/07/2014


Lu 329 fois

Immo-swissnews.ch

Dans la même rubrique :

Aktuelle Nachrichten - 10/07/2015

Ceres Tower - 02/04/2015

1 2 3 4 5