Connectez-vous S'inscrire
Toute l'information immobilière en Suisse


        

„First District“ eine neue Global Business Area entsteht rund um den Flughafen Zürich



„First District“ eine neue Global Business Area entsteht rund um den Flughafen Zürich
Die Priora Gruppe plant eine neue Global Business Area am Standort Zürich-Flughafen und macht dafür ihre grossflächigen Land-reserven dem Markt zugänglich. Auf den gemeindeübergreifenden Arealen und Grundstücken in Kloten und Opfikon soll ein Geschäftsgebiet mit dem Namen „First District“ entstehen. Dank der Nähe zum Flughafen und der Stadt Zürich ist der „First District“ ein attraktiver Geschäftsstandort für die internationale und nationale Businesswelt.

Die 2011 gegründete Immobiliengesellschaft Priora plant eine neue Global Business Area mit dem Brand „First District“ rund um den Flughafen Zürich. Das von Priora verwaltete Portfolio umfasst mehrere hunderttausend Quadratmeter Landreserven, die nun dem Markt zugänglich gemacht werden. Das Entwicklungsgebiet besteht aus den drei Teilarealen Balsberg-, Platten- und Ausbildungsareal. Geographisch erstreckt sich das Gebiet über die Gemeindegrenzen von Kloten und Opfikon. Das heute zersiedelt anmutende Areal und vormals der Luftfahrt dienende Gewerbegebiet soll dank städte- und raumplanerischen Massnahmen, Neubauten sowie der Umnutzung von Bestandesliegenschaften in ein zusammenhängendes, weltoffenes und pulsie-rendes Arbeits- und Dienstleistungsgebiet überführt werden.

Starke Identität dank „First District“

Das gesamte Entwicklungsgebiet wird unter der Dachmarke „First District“ positioniert und verhilft dem Gesamtgebiet zu einer eigenen starken Identität. Der Name ist Programm und beschreibt den Ort und die Lage mit internationalem Flair in unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen Zürich. Der „First District“ erfüllt mit einer eigenen S-Bahn Station, einer Glatttalbahn Haltestelle und vier Bushaltestellen bereits heute höchste Mobilitätsansprüche und wird damit zum Dreh- und Angelpunkt zwischen der Stadt Zürich und dem Flughafen Zürich. Dank diesen idealen Voraussetzungen ist „First District“ prädestiniert, sich als internationaler Unternehmensstandort mit direktem Bezug zur globalisierten Welt zu etablieren.

Priora hat im Zusammenhang mit der lancierten Masterplanung, im Frühjahr 2012 einen Studienauftrag unter acht renommierten Schweizer Architekturbüros durchgeführt, um wichtige Erkenntnisse aus raumplanerischer und städtebaulicher Sicht zu gewinnen. Im besagten Studienauftrag wurden Themen wie Life-Cycle-Betrachtung, Umwelt, Ökonomie, Städtebau und architektonisches Gesamtkonzept als wichtige Indikatoren vorgegeben, um die Positionierung nachgefragter Immobilienprodukte im Wachstumsmarkt Glattal/Flughafenregion zu ermöglichen (u.a. Headquarters, Hospitality, Retail, Medical-Health-, Boarding-, Life-Cycle-Produkte etc.).

Nachhaltige Entwicklung wird gefördert

Die Entwicklung des „First District“ gilt als Schlüsselprojekt der Stadtentwicklung in der Region Glatttal und erfordert eine enge Zusammenarbeit mit Akteuren aus Wirtschaft, Raumentwicklung (ARE), Politik und Umwelt sowie einer strategischen Kooperation mit der Flughafen Zürich AG. Gespräche der involvierten Parteien zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung, sind im Gange. Ein langfristiger Entwicklungshorizont von zehn bis fünfzehn Jahren, unter Berück-sichtigung der Nachfragen am Nutzflächenmarkt, trägt diesem Umstand Rechnung.

16/10/2012


Lu 488 fois

Immo-swissnews.ch

Dans la même rubrique :

Aktuelle Nachrichten - 10/07/2015

1 2 3 4 5