Der HSL Fund erwirbt erneut moderne Mehrfamilienhäuser - das Fondsvolumen erreicht bereits sechs Monate nach Lancierung die Marke von CHF 100 Millionen


     


Der HSL Fund erwirbt erneut moderne Mehrfamilienhäuser - das Fondsvolumen erreicht bereits sechs Monate nach Lancierung die Marke von CHF 100 Millionen
Der Helvetica Swiss Living Fund (HSL Fund) erwirbt drei moderne Mehrfamilienhäuser in Oberbuchsiten, Solothurn. Die neuwertigen, attraktiven Mehrfamilienhäuser liegen in unmittelbarer Nähe und in Gehdistanz zum lokalen Bahnhof und sind sowohl mit dem öffentlichen Verkehr als auch mit dem Privatverkehr sehr gut erschlossen.

Der extern ermittelte Marktwert der praktisch vollvermieteten, 2013 erstellten Objekte liegt bei rund CHF 11.5 Millionen. Die jährlichen Soll-Mietzinseinnahmen betragen rund CHF 0.5 Millionen pro Jahr. Die drei Objekte werden rückwirkend auf den 1. Mai 2020 übernommen und in das bestehende HSL Portfolio integriert.

Michael Müller, CEO, sagt: «Mit der Akquisition dieser Liegenschaften treiben wir den weiteren Ausbau des HSL Portfolios zügig und gleichzeitig mit der nötigen Umsicht voran. Dank unserer hervorragenden Marktposition waren wir in den letzten Monaten sowohl in Bieterprozessen als auch in «off-market-Transaktionen» sehr aktiv.»

Die Anzahl der Mietobjekte im HSL Fund steigt damit auf 242 Wohnungen. Die annualisierten Mietzinseinnahmen des HSL-Portfolios liegen neu bei gesamthaft CHF 4.6 Millionen pro Jahr. Der extern ermittelte Marktwert erreicht nach der letzten Akquisition einen Wert von CHF 99.8 Millionen.

Mit dem Erreichen eines Fundvolumens von rund CHF 100 Millionen nach nur sechs Monaten ist der Start des HSL Funds in einem kompetitiven Marktumfeld gut gelungen. Bereits in Kürze werden weitere Zukäufe, für welche die Verhandlungen sich teils schon in der Schlussphase befinden, erwartet.

«Wir haben unser Team erweitert und konnten unsere Wohnkompetenz mit einer ausgewiesenen Fachkraft für Wohnliegenschaften weiter ausbauen. Damit steht dem kontinuierlichen Wachstum und Ausbau des Portfolios des HSL Funds nichts mehr im Wege.» freut sich Frederic Königsegg, CIO.

Die Akquisitionspipeline ist mit einem Volumen von rund CHF 200 Millionen gut gefüllt. Die Fondsleitung prüft für das zweite Halbjahr 2020 eine weitere Kapitalerhöhung, die zweite nach der Lancierung des Fonds.

Damit kann das Portfolio nach Objektgrösse, Lage und Mieterschaft weiter diversifiziert werden.

03/06/2020

Tags : Helvetica

Lu 65 fois

Immo-swissnews.ch






" "