Remo Stoffel übernimmt Bauengineering und Swissbuilding

Hans-Peter Domanig wird CEO von Remo Stoffels Immobiliendienstleistungsgruppe



Der Churer Immobilienunternehmer Remo Stoffel übernimmt die Generalunternehmung Bauengineering und die Projektentwicklungsgesellschaft Swissbuilding in St. Gallen vom bisherigen Eigentümer Peter Mettler. Die beiden Unternehmen erwirtschaften einen Umsatz von rund 500 Mio. CHF und beschäftigen an sieben Standorten in der Schweiz und Liechtenstein 150 Mitarbeitende. Remo Stoffel ist bereits Eigentümer des Facility Management Unternehmens Avireal, welches seinerseits mit rund 320 Mitarbeitern in Zürich und Genf einen Umsatz von 120 Mio CHF erwirtschaftet. Mit dem Erwerb der beiden Firmen strebt Stoffel die Bildung einer integralen Immobiliendienstleistungsgruppe in der Schweiz an. Die Gesellschaft wird in den vier Bereichen Projektentwicklung, General- / Totalunternehmung, Facility Management und Immobilienbeteiligungen aktiv sein. Als CEO der Gruppe konnte der ehemalige Leiter Real Estate von Implenia, Hans-Peter Domanig gewonnen werden. Er wird seine Aufgabe am 1. Mai 2010 antreten.

Die Bauengineering und die Swissbuilding bleiben nach der Übernahme mit ihrer heutigen Organisation bestehen und werden weiterhin von Peter Mettler und seinem Management geführt. Die beiden Unternehmen zählen zu den führenden General-/Total-Unternehmungen und Projektentwicklern der Schweiz. Zum Kerngeschäft der Bauengineering gehört die Realisation von Immobilienneu- und Umbauprojekten als General- und Totalunternehmer. Die Swissbuilding deckt alle Belange rund um die Entwicklung und Finanzierung von Immobilienprojekten ab - sei dies als Anlageobjekte oder Wohneigentum. Die beiden Gruppen sind an den Standorten St. Gallen (Hauptsitz), Basel, Bern, Chur, Zürich, Zug sowie Schaan (FL) vertreten. Der kumulierte Auftragsbestand beträgt derzeit rund 750 Mio. CHF.

„Durch den Verkauf meiner Unternehmen an Remo Stoffel stärken wir die Bauengineering und sichern ihre Zukunft. Mir bietet sich die einmalige Gelegenheit, aus der Stärke heraus einen Partner zu finden, der meinen Wertevorstellungen entspricht und mit diesem Kauf drei Wettbewerbsvorteile synergetisch vereinigt: Finanzkraft, Know-how und eine solid erschaffende Marktposition“, sagt Peter Mettler. „Mit Remo Stoffel habe ich einen Unternehmer gefunden, der mit seinen bestehenden Gesellschaften ergänzende Dienstleistungen anbietet, ohne Überschneidungen im Angebotsportfolio. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zukunft.“

Mettler bleibt Verwaltungsrat in der Bauengineering und der Swissbuilding und führt zusammen mit dem bestehenden Management die operativen Geschäfte. Das Präsidium des Verwaltungsrates wird Hans-Peter Domanig übernehmen.

„Die Bauengineering und die Swissbuilding ergänzen unser bereits bestehendes Tätigkeitsportfolio ideal. Es war stets unsere Absicht, unsere Aktivitäten im Bereich Projektentwicklung und Generalunternehmung deutlich auszubauen. Dies ist uns mit dem nun angekündigten Schritt gelungen“, sagt Remo Stoffel. „Wir sind stolz auf die neuen Aktivitäten und heissen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits jetzt willkommen.“

Erstklassiger Branchenkenner für gemeinsame Zukunft

Mit Hans-Peter Domanig konnte Remo Stoffel einen ausgewiesenen Fachmann und eine anerkannte Führungspersönlichkeit im Schweizer Immobilienmarkt gewinnen. Domanig leitete und prägte in den letzten zwölf Jahren den Real Estate Bereich der Implenia. Der 53jährige ist Präsident des Verbandes Schweizerischer Generalunternehmer (VSGU) und Vorstandsmitglied von economiesuisse sowie bauenschweiz. Neben seiner Tätigkeit als Verwaltungsratspräsident der OLMeRO AG und als Verwaltungsrat der Cablex AG unterrichtet Hans-Peter Domanig an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ).

„Es zeichnet sich eine Gruppenstruktur ab, welche alles Know-how für innovative Immobiliendienstleistungen in jeder Phase des Lebenszyklus einer Immobilie vereinigt. Durch Bündelung der Synergien und mit der Kapitalkraft der Gruppe werden wir herausragende Dienstleistungen für unsere Kunden erbringen können. Ich freue mich auf die Herausforderung, die Unternehmensgruppe ab Mai 2010 zu führen und einen starken Immobiliendienstleister aufbauen zu können“, sagt Hans-Peter Domanig.

Hintergrund zu den Unternehmen

Die Bauengineering AG wird 1992 gegründet. Ein Jahr später erfolgt der erste GU-Auftrag in Altenrhein sowie ein erster grosser Industriebau und der Bau von 100 Wohnungen in St. Gallen. 1995 tritt die Bauengineering als Totalunternehmerin auf. 1999 erfolgt die Gründung der Swissbuilding AG. Zwei Jahre später die erste Umsetzung der Grundidee der Firmengruppe: ein umfassendes Dienstleistungsangebot mit Projektentwicklung, Umnutzung, Finanzierungsnachweis, GU-Auftrag und Verkauf. Seit 2001 geschieht der kontinuierliche und solide Ausbau der Gruppe auf sieben Standorte und 150 Mitarbeitende. 2010 belegt die Bauengineering Gruppe den 6. Rang im Schweizer Generalunternehmer Markt.

Die Swissbuilding AG deckt alle Belange rund um die Entwicklung und Finanzierung von Immobilienprojekten, sei es als Anlageobjekte oder Wohneigentum, ab. Sie verfügt über eine langfristig ausgelegte Entwicklungspipeline.

Die Avireal AG wurde 1972 als Planungsbüro und Immobiliengesellschaft der Swissair gegründet. 1997 wurde Avireal als eigenständige Firma aus der Swissair ausgegliedert. 2005 wurde Remo Stoffel Aktionär der Avireal. Heute kontrolliert er das Unternehmen zu 100%.

Das Unternehmen plant, baut und betreibt infrastrukturell komplexe Immobilien. Als Gesamtplaner ist Avireal in der Lage Architektur und Gebäudetechnikkompetenz aus einer Hand anzubieten. Insbesondere im Bereich des nachhaltigen Bauens sowie im Facility Management von Arealen (z.B. Werftareal Flughafen Zürich) verfügt Avireal über ausgewiesenes Know how. Die Avireal erwirtschaftet einen Umsatz von rund 120 Mio. CHF und beschäftigt in der Schweiz an den Standorten Zürich-Kloten und Genf 320 Mitarbeitende. Seit 2005 ist Avireal mit 49% an Farnek Avireal LLC, Dubai, beteiligt welche seit 25 Jahren im Facility Management tätig ist und rund 1500 Leute beschäftigt.
Die Winsto AG beinhaltet das Immobilienportfolio von Avireal. Es umfasst hochwertige Geschäftsimmobilien wie unter anderem den ‚Balsberg’ in Kloten sowie attraktive Baulandreserven am Flughafen Zürich.

quelle : Bauengineering

08/04/2010


Lu 2994 fois

Rédaction Immo-swissnews.ch