Verwaltungsrat der bfw liegenschaften ag beschliesst Massnahmen zur Senkung der Kosten; Geschäftsleitungsmitglieder werden direkt bei der Gesellschaft angestellt



Verwaltungsrat der bfw liegenschaften ag beschliesst Massnahmen zur  Senkung der Kosten; Geschäftsleitungsmitglieder werden direkt bei der  Gesellschaft angestellt
Anlässlich der Verwaltungsratssitzung vom 23. Juni 2009 hat der Verwaltungsrat der bfw liegenschaften ag beschlossen, den bestehenden Dienstleistungsvertrag mit der bfw vermögensverwaltung ag unter Wahrung der vertraglichen Kündigungsfrist auf den 31. Dezember 2009 aufzuheben. Der Vertrag mit der VERIT Verwaltungs- und Immobilien-Gesellschaft wird ebenfalls fristgerecht auf den 31. Dezember 2009 gekündigt und neu ausgeschrieben. Die beiden Geschäftsleitungsmitglieder, CEO Michael Müller und CFO Stephan Ehrsam, werden neu direkt bei der bfw liegenschaften ag angestellt. Durch diese Massnahmen erwartet der Verwaltungsrat ab dem Geschäftsjahr 2010 deutlich tiefere operative Kosten und eine nachhaltige Steigerung der Profitabilität.

Bisherige Situation

Die bfw liegenschaften ag verzeichnete in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum und baute ihr Liegenschaftsportfolio von CHF 55 Mio. in 2004 auf derzeit über CHF 400 Mio. aus. Die bfw liegenschaften ag hatte bislang keine direkt angestellte Mitarbeitende. Sie konnte im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages zwischen der Gesellschaft und der bfw vermögensverwaltung ag auf die personellen Mittel für das Management, das Personal für die gesamte Administration, die Bewirtschaftung des Liegenschafts-Portfolios sowie die benötigte IT- und Büroinfrastruktur zurückgreifen. Dafür wurde die bfw vermögensverwaltung ag seit dem 1. Januar 2007 mit einem Honorar von 0.5% p.a., berechnet auf den durchschnittlichen Aktiven der bfw liegenschaften ag, entschädigt.


Nachhaltige Steigerung der Profitabilität

Der Verwaltungsrat der bfw liegenschaften ag hat einstimmig beschlossen, diesen dienstleistungsvertrag mit der bfw vermögensverwaltung ag fristgerecht auf den 31. Dezember 2009 zu kündigen. Die neue Struktur wird somit erstmals für das Geschäftsjahr 2010 angewendet.

Die beiden Geschäftsleitungsmitglieder CEO Michael Müller und CFO Stephan Ehrsam erhalten einen direkten Arbeitsvertrag mit der bfw liegenschaften ag. Sie werden per 1. Januar 2010 direkt bei der Gesellschaft angestellt und ihre Entschädigungen werden in der Erfolgsrechnung ab 2010 direkt verbucht. Für Ressourcen betreffend Administration, IT- und Büroinfrastruktur wird die Gesellschaft möglichst kostengünstige neue Service-Vereinbarungen eingehen.

Das bislang mit der VERIT Verwaltungs- und Immobilien-Gesellschaft bestehende Vertragsverhältnis betreffend der administrativen Verwaltung der einzelnen Liegenschaften wird ebenfalls auf den 31. Dezember 2009 gekündigt. Die Gesellschaft wird den Vertrag neu ausschreiben und in einem wettbewerblichen Bieterprozess Angebote prüfen. Für die Gesellschaft hat dabei das Preis-/Leistungsverhältnis der Anbieter einen hohen Stellenwert.

Verwaltungsratspräsident Prof. Dr. Franz Jaeger kommentiert: „Mit dem Beschluss zur Änderung der Honorarstrukturen und dem Transfer der Geschäftsleitungsmitglieder als Direktangestellte in die bfw liegenschaften ag haben wir im Verwaltungsrat wichtige Entscheide zur Ertragsverbesserung getroffen. Die operativen Kosten des Unternehmens werden zukünftig nachhaltig reduziert und damit die Ertragskraft der bfw liegenschaften ag positiv beeinflusst.“

quelle : bfw liegenschaften ag

25/06/2009


Lu 1103 fois

Rédaction Immo-swissnews.ch