Toute l'information immobilière en Suisse
Mobile
Newsletter
Rss
Twitter
Facebook
Google+
Instagram




Zug siegt im BILANZ Städte-Ranking 2009



Zug ist die attraktivste Stadt der Schweiz, gefolgt von Zürich, Freienbach und Luzern.

Das ist das Ergebnis des Städterankings, das das Wirtschaftsmagazin BILANZ zum vierten Mal erhoben hat. Bewertet wurden 129 Schweizer Gemeinden mit mehr als 10 000 Einwohnern anhand von neun Themenbereichen vom Arbeitsmarkt über Erholungswert bis zur Steuerbelastung. Zug schwingt oben aus bei den Kriterien Arbeitsmarkt und Erholungswert. Zürich siegt in der Kategorie Zentralität, liegt aber auch beim Arbeitsmarkt (Rang 5) und öffentlichen Verkehr (Rang 7) weit vorn. Freienbach ist schweizweit nicht zu schlagen beim Kriterium Steuerbelastung. Abgesehen von Zürich, Zug und Luzern rangieren die grossen Schweizer Städte nicht unter den ersten zwanzig. Genf schafft es auf Platz 21. Basel landet auf Rang 40, Lausanne auf Platz 41, die Bundeshauptstadt Bern auf Platz 43, St. Gallen auf Rang 45. Die grössten Aufsteiger sind Winterthur (Rang 11) und Chur (Rang 18). Die erste Westschweizer Gemeinde ist Nyon (VD) auf Rang 16.

Das Schlusslicht bildet - wie in früheren Jahren - Le Locle NE, die viele Minuspunkte bei Dynamik, Steuerbelastung und Reichtum bekommt.

Sieger in den einzelnen Kategorien sind Zug (Arbeitsmarkt, Erholungswert), Zürich (Zentralität), Freienbach (Steuerbelastung), Opfikon beim Flughafen Kloten (Tourismus, Logiernächte), Küsnacht (ZH) (Sozialstruktur), Bassersdorf (Dynamik), Zollikon (Reichtum) und Basel (Öffentlicher Verkehr).

quelle : Bilanz

31/07/2009

Tags : Bilanz

Lu 981 fois

Rédaction Immo-swissnews.ch